Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

Oder noch mal so:

Wenn die Antwort auf die sich verschärfende Staatenkonkurrenz darin besteht, die Arbeitskräfte gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, die Löhne zu drücken, die soziale Absicherung auszuhöhlen, die öffentliche Infrastruktur abzubauen und sich (bzw. andere) zum Krieg zu rüsten, dann kommt auch genau sowas aus immer mehr Leuten raus – das ist gar nicht überraschend, gar nicht unbegreiflich, gar nicht jenseits der Gesellschaftsordnung. Empörung darüber, wie weit es ‘schon’ gekommen ist, was jetzt ‘schon wieder’ gesagt und getan werden darf, hilft allein nur wenig, weil die Instanz, an die das appelliert, so nicht existiert. Dieser Staat organisiert Wachstum wie Krise, Frieden wie Krieg, Repression wie Umarmung, Bestechung wie Kürzung – oft gleichzeitig, weitgehend instrumentell. Was helfen kann, ist der Zusammenschluss der Arbeitskräfte zur gemeinsamen Verteidigung ihres Lebensunterhalts, zur Zurückweisung und Verweigerung gegenüber der Konkurrenz um die Lebensmittel und gegenüber der globalen Schlacht um Markthegemonie – kurz: die Organisierung der kollektiven Instanz, die sich nicht nur empören, sondern auch was in die andere Richtung durchsetzen kann.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl